Nach der knappen Niederlage in Passau, konnten die Blue Devils am gestrigen Dienstag erfolgreich Revanche nehmen. Das Spiel gestaltete sich aber erneut sehr knapp und wurde erst im Penaltyschießen entschieden.

Das Spiel begann allerdings alles andere als gut für die Spieler von Kim Collins. Bereits nach 30 Sekunden konnten die Gäste durch Jonas Franz in Führung gehen. Es dauerte eine Weile bis die Blue Devils sich von diesem frühen Schock erholt haben. Nach und nach erarbeiteten sie sich ein Chancenplus und kamen kurz vor der ersten Pause durch Dennis Thielsch dann noch zum verdienten Ausgleich.

Im zweiten Drittel passierte lange Zeit nichts Nennenswertes, bis die Black Hawks aus Passau mit einer schönen Kombination erneut in Führung gehen konnten. Torschütze für die Gäste war diesmal Patrik Beck. Die Antwort der Weidener lies allerdings nicht lange auf sich warten. Nicht einmal eine Minute später konnte der Kanadier Lewis Zerter-Gossage den erneuten Ausgleich erzielen. Die Blue Devils hielten das Tempo hoch, was dann auch mit dem Führungstreffer belohnt wurde. Edgars Homjakovs konnte einen Abpraller unhaltbar im Tor der Gäste unterbringen. Mit einem Spielstand von 3:2 ging es dann in den letzten Spielabschnitt.

Erneut kamen die Passauer gut aus der Kabine und erzielten nach drei Minuten den Treffer zum 3:3. Torschütze war diesmal Elias Rott. Es wurde nun ein munteres Spielchen mit Chancen auf beiden Seiten. Edgars Homjakovs konnte einen Fehlpass der Gäste abfangen und die Blue Devils erneut in Führung bringen. Die Black Hawks hatten allerdings noch einen Pfeil im Köcher und gleichten durch Paul Pfenninger in der 48. Spielminute zum 4:4 aus.

Dabei blieb es dann auch bis zum Spielende. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten, fielen auch in der Overtime keine weiteren Treffer, weshalb die Entscheidung im Penaltyschießen fallen musste. Nachdem die ersten Schützen beider Teams keinen Treffer erzielen konnten, spielte Edgars Homjakovs den Gästegoalie schwindlig und konnte so den Siegtreffer erzielen.

Die Blue Devils holen damit einen wichtigen Heimsieg gegen stark aufspielende Passauer. Am kommenden Sonntag steht dann ein Derby auf dem Programm! Gegner in der Hans-Schröpf-Arena sind die Selber Wölfe. Das Spiel beginnt um 19:30 und kann wie gewohnt auf SpradeTV mitverfolgt werden.