Endlich geht es wieder aufs Eis!

EV-Nachwuchs startet in Saison 2012/2013 – Erstmals U8-Mannschaft gemeldet – Jugendmannschaft rückt in Bayernliga nach

Weiden. Am nächsten Montag ist die eishockeylose Zeit endlich vorüber. Alle Mannschaften des 1. EV Weiden starten wieder mit dem Eistraining. Nachdem sich die Nachwuchsmannschaften in einem intensiven Sommertraining von Anfang Mai bis Ende Juli für die kommende Saison fit gemacht haben, erhielten sie noch einmal eine kurze Pause, um jetzt ins Eistraining einzusteigen.

Nach den ersten beiden Trainingswochen erfolgt für die Jahrgänge 1997 und jünger ein einwöchiges Trainingslager in Weiden, bevor dann mit dem Ende der Sommerferien der regelmäßige Spiel- und Trainingsbetrieb beginnt.
Die Zielsetzungen für die einzelnen Mannschaften sind zwar durchaus unterschiedlich, aber da in vielen Altersklassen zwischenzeitlich die höchste bayerische Spielklasse erreicht wurde, geht es darum, dort den Klassenerhalt zu schaffen und vielleicht für die eine oder andere Überraschung zu sorgen.
Erstmals gibt es in dieser Saison beim 1. EV Weiden eine U8-Mannschaft. Hier soll den Kindern der Jahrgänge 2005 und 2006 die Gelegenheit gegeben werden am Spielbetrieb teilzunehmen, ohne, dass sie sich gleich mit wesentlich älteren Spielern messen müssen. Der 1. EV Weiden ist einer von nur acht Vereinen in Bayern der dies seinen Kindern ermöglicht.
Die Kleinstschülermannschaft spielt seit einigen Jahren regelmäßig in der Meldeklasse A und trifft dort auf die Topvereine des bayerischen Eishockeysports. Durch die gute und intensive Trainingsarbeit der letzten Jahre konnte der Abstand zu diesen Vereinen immer weiter verkürzt werden. In der letzten Saison wurde auch schon der eine oder andere Achtungserfolg erzielt. Zu erwähnen ist sicherlich der Sieg bei einem Einladungsturnier des EV Landshut.
Die Kleinschülermannschaft tritt auch dieses Jahr wieder in der Meldeklasse B an. Hier erhoffen sich die Verantwortlichen doch eine erfolgreichere Saison, als die vergangene. Musste man letzte Saison, aufgrund zu weniger Kinder in den entsprechenden Jahrgängen, auf Kleinstschülerspieler zurückgreifen, entspannt sich diese Situation in dieser Saison ein wenig.
Trainiert werden diese drei jüngsten Mannschaften der 1. EV Weiden hauptverantwortlich von Dirk Salinger. Mit Heinz Preßl, Stefan Härtl und Marcus Kummer konnten, neben einigen anderen, wertvolle und notwendige Assistenztrainer gefunden werden. Gerade bei den jungen Spielern ist es sehr wichtig, dass man genau darauf achtet, dass die Übungen richtig gemacht werden, damit verhindert wird, dass Grundtechniken falsch erlernt werden.
Die Knabenmannschaft wird diese Saison durch den Neuzugang der ersten Mannschaft, Thomas Mittermeier, trainiert. Nach der errungenen Meisterschaft in der vergangenen Saison in der Meldeklasse B, dürfen die Knaben nun erstmals seit langer Zeit wieder in der Meldeklasse A antreten und treffen hier auf die Mannschaften aus Augsburg, Regensburg, Nürnberg, Ingolstadt, Deggendorf und Landshut. Eine sehr schwierige, aber auch interessante Aufgabe für diese Mannschaft.
Die Schüler und die Jugend treten in dieser Saison in der Bayernliga an. Beide Teams werden von Peter Hampl trainiert und alle hoffen natürlich, dass sie den Klassenerhalt schaffen können und sich in der Bayernliga festsetzen können. Nachdem die Schüler bereits letztes Jahr in der Bayernliga spielten und dort einen beachtlichen vierten Platz belegten, gilt es dies nun in dieser Saison zu bestätigen, denn unterschätzen wird sie in dieser Saison sicher keiner mehr.
Die Jugendmannschaft musste lange warten, ob es mit dem Aufstieg nun doch noch klappt. Sportlich wurde dieser ja ganz knapp verpasst. Viele erinnern sich noch heute, als die Jugendmannschaft in der letzten Saison im entscheidenden Spiel gegen den ERC Ingolstadt, vor über 500 Zuschauern, über ein 6:6 nicht hinaus kam und sich somit mit Rang zwei begnügen musste. Da aber der EHC Waldkraiburg auf sein Startrecht in der Bayernliga verzichtete, konnte die Jugendmannschaft des 1. EV Weiden nachrücken und da musste man die Mannschaft und die Verantwortlichen im Verein nicht zweimal fragen.
Die Junioren, die zusammen mit der 1b-Mannschaft trainieren, übernimmt in dieser Saison die Weidener Eishockeylegende Jan Penk. Viele Juniorenspieler werden neben den Einsätzen in der Landesliga auch bei den Spielen der 1b-Mannschaft eingesetzt. Das große Ziel des einen oder anderen Juniorenspielers ist natürlich ein Einsatz bei der ersten Mannschaft.
Außerdem wird Weiden auch in dieser Saison wieder Stützpunkt des Bayerischen Eissportverbandes sein. Diesmal werden die Spieler der Jahrgänge 1999 und 2000 aus den Vereinen Amberg, Regensburg, Selb und Weiden hier trainieren und den Stützpunkt bei verschiedenen Turnieren vertreten. Betreut werden die Kinder vom ehemaligen Nachwuchsleiter des EV und neuem Jugendobmann der Region 1 (Nordbayern) Heiko Arlt.
Die neue Nachwuchsleitung um Andreas Voigt freut sich, dass sich auch diese Saison wieder viele Freiwillige gefunden haben, die die Nachwuchsarbeit als Trainer, Betreuer, Zeitnehmer, Sanitäter oder in sonstiger Weise unterstützen. Es ist nicht selbstverständlich, dass so viele Menschen ihre Freizeit opfern, damit Kinder ihren Sport ausüben können. Dafür bedankt sich die Nachwuchsleitung bereits im Voraus. Lediglich im Jugend- und Juniorenbereich fehlen noch ein oder zwei Betreuer. Wer also gerne mit Jugendlichen arbeitet und den Verein unterstützen möchte, kann sich gerne mit der Nachwuchsleitung in Verbindung setzen.
Die Jugendleitung wünscht sich eine erfolgreiche, vor allem aber faire und verletzungsfreie Saison für die Nachwuchsmannschaften der Young Blue Devils. (Von Andreas Voigt.)


Ein großes Team kümmert sich beim 1. EV Weiden um den Eishockeynachwuchs. Vorne rechts Nachwuchsleiter Andreas Voigt.

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. … [Trackback]

    […] Information to that Topic: bluedevilsweiden.de/endlich-geht-es-wieder-aufs-eis/ […]

  2. … [Trackback]

    […] Info on that Topic: bluedevilsweiden.de/endlich-geht-es-wieder-aufs-eis/ […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar